Datenverarbeitung im internationalen Konzern

In Konzernen entstehen in der Regel komplexe Fragestellungen rund um den Zugriff des Mutterkonzerns auf personenbezogene Daten der Töchter und umgekehrt, z.B. um eine konzernweite einheitliche Personalverwaltung oder auch einen konzernumfassenden Kundendatenpool für ein zentrales CRM-System zu ermöglichen.

Neben einer arbeitsvertraglichen Datenverarbeitung sowie dem Instrument der Auftragsverarbeitung ist nach der DS-GVO die Verarbeitung in gemeinsamer Verantwortlichkeit neu hinzugekommen.

Wenn die Datenverarbeitung darüber hinaus auch in einem Drittstaat stattfinden soll, müssen weitere Gesichtspunkte bezüglich der Wahrung der Rechte der betroffenen Personen beachtet werden.

Wir zeigen Ihnen verschiedene Regelungsmöglichkeiten auf, um dem Bereich des Datenschutzes gerecht zu werden.

link